MP3-Player für das Joggen

Immer mehr Menschen nutzen beim Joggen den MP3-Player als perfekte Motivation. Die Leistung und Laune soll durch den richtigen Sound gesteigert werden. Natürlich muss zunächst immer festgestellt werden, welche Player für das Joggen geeignet sind. Bei dem Jogger erreichen die MP3-Player häufig, dass die Müdigkeit ausgetrieben wird. Durch den Körper schießen Endorphine, wenn das Lieblingslied spielt und auf der Zielgeraden gibt es keinen Durchhänger mehr.

 

Mehr Spaß durch den MP3-Player

Es ist somit insgesamt keine Frage, dass lange Touren beim Joggen durch den richtigen MP3-Player versüßt werden. Laut einer Umfrage wurde bestätigt, dass 50 Prozent der Jogger das Laufen mit Musik bevorzugen. Im Handel sind zahlreiche MP3-Player verschiedener Preisklassen erhältlich. Besonders günstig kommt man dabei weg, wenn man sich vor dem Onlineeinkauf einen Rabattcode von Gutscheinpony.de sichert. Damit der Player nicht zur Laufbremse, sondern zum idealen Motivator wird, sollten einige spezielle Eigenschaften beachtet werden.

 

Die Eigenschaften

Der Player muss auf alle Fälle leicht und klein sein, damit dieser in der Sportbekleidung verschwindet. Damit die Lieder auch während des Joggens ausgewählt werden können, sollte die Bedienung logisch und einfach von der Hand gehen. Im Vergleich zu den MP3-Playern mit Festplatte sind die MP3-Player mit Flashspeicher besser für das Joggen geeignet. Zwar bietet die Festplatte mehr Speicherplatz, doch permanente Erschütterungen können zu Aussetzern oder sogar zu dauerhaften Schäden führen.

 

Die Kopfhörer

Beim Kauf ist auch auf die Kopfhöher zu achten. Bei fast allen Geräten werden diese mitgeliefert, jedoch ist die Qualität nicht immer gut und somit sind nicht alle für das Joggen geeignet. Viele sehen sich nach speziellen Joggingkopfhörern um, wenn diese die Stöpsel permanent beim Laufen verlieren. Die Kopfhörer sollten nicht herausfallen, nicht drücken und auch nicht schlecht sitzen.

 

Ausreichend Speicherplatz

Damit sich die Jogger nicht bereits nach der dritten Tour langweilen, ist auch ausreichen Platz für die Musikdaten wichtig. Hier gibt es die Faustregel, dass für 15 Stunden Musik ein Gigabyte Speicherplatz reicht. Dies mag sich zunächst viel anhören und für einzelne Lieder ist dies auch nicht schlecht. Wer allerdings ganze Alben bevorzugt, der wird den Speicherplatz schnell verbraucht haben.

 

Mehr Freude und mehr Leistung

Eine Universität hatte eine sportpsychologische Studie durchgeführt, wobei festgestellt wurde, dass die Testjogger mit der richtigen Musik satte fünfzehn Prozent mehr Leistung brachten. Zusätzlich wurde auch angegeben, dass diese im Vergleich zu ohne Stöpsel im Ohr deutlich mehr Spaß hatten. Besonders die Musik mit dem eher moderaten Rhythmus von 120 und 140 Schlägen pro Minute erwies sich als optimale Steigerung der Leistung. Ob ein Lied den Hörer am Ende wirklich beflügelt, ist natürlich auch bei allen Sportlern von dem persönlichen Geschmack abhängig.